Malteser Kinder-
und Jugendzentrum in Grimlinghausen

Malteser   Malteser Logo
    | Malteser Werke |         ecke blau    
                       
home
angebot
  Wochenprogramm
  Projekte
 

- Kochen im JUZ

- Nachwuchs Tanzen

- Malprojekt

- Blickwinkel

- Medienpaten

Tanzbar

Kochprojekt

- Grünes Atelier

- Tanztheater „Ausbruch" 2010 

- Modellförderung „Ambulant vor stationär im Freizeitbereich"

- „Kein Signal" Battle

- Tanzprojekt
„My Story" 2009

- Colorus of Life

- Tanzshow „World Style"

- Hip-Hop Musical „Dance City"

  Aktuell
mitarbeiter
raumnutzung
   
  Impressum
Datenschutz
Kontakt
Links

ecke links Die Projekte  

Kochen im JUZ

Das Kochen ist im Malteser Kinder- und Jugendzentrum schon fest verankert. Die Besucher treffen sich oft in der Küche, um gemeinsam zu kochen, schnippeln, rühren, messen und abzuschmecken. Hier machen sie die Erfahrung, dass Selbstkochen gar nicht so kompliziert ist und besser schmecken kann als Fastfood. Beim Einkauf wird besonders auf günstige Angebote geachtet und mit den Besuchern eingeübt, Preise zu vergleichen. Außerdem soll den Kindern und Jugendlichen bewusst werden, wie kostbar Lebensmitteln sind.
Kochen im JUZ


Einmal im Monat findet ein Kochduell statt, bei dem die Teilnehmer ihr erlerntes Wissen kreativ anwenden können, indem sie in einer bestimmten Zeit aus vorgegebenen Zutaten in Kleingruppen etwas kochen müssen.

Nachwuchs Tanzen

Willkommen ist jeder, der Spaß am Tanzen hat und bereit ist in einer Gruppe ein paar neue Tanzschritte zu lernen. Kerngegenstand des Projektes ist Gründung einer Nachwuchs-Tanzgruppe von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren. Neben der Förderung im Bereich Tanz, erhalten die jungen Tänzer die Möglichkeit sich auszudrücken, sich neuen Herausforderungen zu stellen und die eigene Persönlichkeit weiter zu stärken.
Das Besondere an dem Projekt ist, dass es von zwei jungen Tänzerinnen ehrenamtlich begleitet wird.
Nachwuchstanzen


>>> zu Bildgalerie

Malprojekt
"Die Kunst zu träumen"

"Kunst ist frei und Freiheit ist Kunst. Hier beim Malkurs seid ihr frei euch zu entfalten. Lernt dabei die Welt zu entdecken und so darzustellen wie ihr sie noch nie gesehen habt. Denn da draußen wartet die Schönheit der ganzen Welt auf euch und will gemalt werden." (Dang)







Malprojekt



Tanztheater "Blickwinkel"-
-Straßen des Lebens"

Im Rahmen des Projektes sind insgesamt 18 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren  seit Dezember letzten Jahres bereits dabei. Das Tanztheater verbindet Elemente aus Kunst, Theater, Tanz, Fashion, Musik und Fotografie.  Im Fokus stehen jedoch Integrationsarbeit und Förderung der Kreativität. Genau aus diesem Grund wurden die jungen Tänzer in die Gestaltung des Stückes von Anfang an eingebunden. 

Die Themen, die die Tänzer beschäftigen, werden aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Situationen besprochen und ausgearbeitet. Dieses Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Malteser Kinder und Jugendzentrum, dem Kulturforum „Alte Post“ und dem Kulturamt der Stadt Neuss.

Medienpaten

Im Vordergrund des Projekts „Medienpaten“ stehen der kreative und positive Umgang mit den Medien ebenso wie der Umgang mit den darin liegenden Gefahren. Dabei wird besonderer Wert auf die Kompetenzen der Jugendlichen gelegt, die in der Planung und Umsetzung immer wieder aufgegriffen, eingesetzt weiter entwickelt werden. Die Jugendlichen werden sich im Projektverlauf mit den drei thematischen Blöcken soziale Netzwerke, Handy und Chat/Onlinespiele auseinandersetzen. 

Dabei werden sie durch kompetente Honorarkräfte begleitet und geschult.

medienpaten

Das erworbene Wissen geben die Jugendlichen dann an die jüngeren Besucher weiter. Mit den jugendlichen Medienpaten wird dann geplant, in welcher Form sie ihr Wissen an den Kinder weiter geben.

Tanzbar "Klassik bis Hip Hop"

Gegenstand des Projektes ist die Gründung einer Nachwuchs-Tanzgruppe von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 20 Jahren. Wir sehen ein großes Potential in dieser Arbeit, die nicht nur den Tanz- und Theaternachwuchs fördert, sondern insbesondere Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, sich auszudrücken, sich Herausforderungen zu stellen und die eigene Persönlichkeit weiter zu stärken.

tanzbar

Das Medium Tanz bietet jedem Einzelnen die Chance, unabhängig von seinen sprachlichen und schulischen Fähigkeiten und Leistungen, eine positive, bestärkende Erfahrung zu machen. Neue Talente werden entdeckt und bestehende gefördert. Die gemeinsame Leistung beim Tanz lässt die Gruppe zusammen wachsen. Die Herkunft tritt in den Hintergrund, das gemeinsame Erleben, der Tanz und die Kreativität zählen.


 
Kochprojekt

2011 trafen sich Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene um gemeinsam zu kochen, den Umgang mit Lebensmitteln zu lernen, eigene Rezepte nachzukochen und diese gemeinsam auszuprobieren. Ob braten oder backen – ein Jahr lang haben wir gekocht, was der Backofen hergibt. Der Kreativität beim kulinarischen Experimentieren waren in unserer Küche keine Grenzen gesetzt, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei war. Schmecken, Schnuppern und miteinander Lachen standen ganz oben auf dem Programm.

kochen

Das gemeinsame Essen nach einem (meist) gelungenen Kochen gehörte selbstverständlich dazu. Unser Motto war: „Kochen soll Spaß machen!“. Und davon hatten wir in der Projektlaufzeit eine ziemlich große Portion. Ein Kochbuch wurde erstellt und wird gegen einen Kostenbeitrag an Eltern und Interessierte abgegeben. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns bei dem Projekt unterstützt haben. Vor allem bei der VR Bank eG und dem Deutschen Kinderhilfswerk, die uns die Durchführung des Projektes ermöglicht haben.

 
Kunstprojekt
"Grünes Atelier"

2011 kamen wir zusammen mit den Kindern und Jugendlichen auf die Idee, unseren Außenbereich zu verschönern. Da das kreative Gestalten  zu den bestens genutzten Angeboten im Kinder- und Jugendzentrum gehört, haben wir schnell eine motivierte Gruppe von 20 Kindern und Jugendlichen gefunden, die das Kunstprojekt in Gang gesetzt haben. Ein Jahr lang haben wir gemauert, am Porenbeton gefeilt, gefliest und verfugt, was das Zeug hält, um die Kunstobjekte für den brach liegenden Garten unserer Einrichtung zu kreieren. Das Besondere an dem Projekt war auch, dass alle Arbeiten im Freien stattgefunden haben.

Grünes Atelier

Mit einer ganzen Menge Spaß haben wir es geschafft,  den Zusammenhang zwischen Natur und Kultur herzustellen. Und unser Garten lässt sich jetzt nicht nur „blicken“, sondern auch durch die Augen eines Künstlers betrachten.

Wir bedanken uns noch mal auf dieser Stelle beim Landschaftsverband Rheinland „LVR- Landesjugendamt“, der uns das Projekt durch finanzielle Unterstützung ermöglicht hat.

 
         
  Tanztheater „Ausbruch“ 2010

Das Tanztheaterstück „Ausbruch“ zeigt tänzerisch verschiedene Themen, welche jedem bekannt sind. Es geht um Liebe, Toleranz, Integration, Magersucht, Gewalt und Rassismus. Das Wort „Ausbruch“ ist hier gemeint im Sinne von einem Ausbruch der Gefühle.
Es geht um innere Freiheit und um den Mut eigene Wege zu gehen.

Die Idee, ein Tanztheaterstück einzustudieren und vor einem Publikum vorzuführen entstand aus dem regelmäßigen Tanztraining im Malteser Kinder- und Jugendzentrum. Das Projekt wurde durch die Sparkassenstiftung Neuss unterstützt. Nicht zuletzt deshalb konnte es bisher mehrfach zur Aufführung gebracht werden.

   
         

 
     
  Modellförderung „Ambulant vor stationär im Freizeitbereich“:
„Kunst kann Jeder"

Von Oktober 2009 bis April 2010 trafen sich im Malteser Kinder- und Jugendzentrum Grimlinghausen einmal monatlich 15 volljährige Menschen mit und ohne geistige Behinderung, die selbständig, mit oder ohne ambulante Betreuung leben um miteinander künstlerisch zu arbeiten.

  Kunst kann Jeder

>>> zu Bildgalerie

 
 

Das Projekt unter der Leitung von Sabine Müller und Esther Weigelt bot die Möglichkeit, eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung zusammen wachsen zu lassen und ein Gemeinschaftsgefühl aufzubauen. Parallel zur verbalen Kommunikation ergab sich die Möglichkeit des künstlerischen Ausdrucks. Die Teilnehmer lernten nicht nur verschiedene Techniken zur Bildgestaltung kennen, sondern entwickelten auch ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten weiter. Das was die Teilnehmer nicht mit Wörtern ausdrucken wollten oder konnten, zeigten sie in ihrer eigenen Bildersprache. Inklusion live!

 
  >>> nach oben      
         

 
     
  „Kein Signal" Battle

Nachdem in den letzten drei Jahren nun inzwischen schon drei Tanzaufführungen einem großen Publikum dargeboten werden konnten, wurde dieses erfolgversprechende Tanztraining fortgesetzt.

Durch unsere intensivierte Öffentlichkeitsarbeit sind die stattfindenden „Battles“, die sich nach der bestehenden Tanzgruppe „Kein Signal“-Battles nennen, weiterhin überragend besucht.

  Kein Signal - Projekt  
  >>> nach oben    
         

 
     
  Das Tanzprojekt
„My Story" 2009

Die Zielgruppe des Tanz-Projekts „My Story“ waren Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren aus dem Umfeld des Kinder- und Jugendzentrums. Es war ein Wunsch von den Kinder und Jugendlichen über das Training hinaus ein komplettes Musical einzustudieren und aufzuführen. Das Tanz-Projekt ist neben der Tanzlehrerin durch zwei Jugendliche begleitet worden, die als „Co-Trainer“ fungierten. Des Weiteren haben die Kinder und Jugendlichen Einblicke in die unterschiedlichsten Tanzstile bekommen und haben neben Einstudierung von eigenen Choreographien auch die Möglichkeit erhalten, sich an der Gestaltung des Bühnenbildes und den Kostümen zu beteiligen.

  My Story Projekt

>>> zu Bildgalerie

 
  >>> nach oben  
 
         

 
     
  Colours of life

Seit den Sommerferien 2009 trafen sich im Kinder- und Jugendzentrum Grimlinghausen unter der Obhut der Künstlerin Natalia Dück zwei Mal wöchentlich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren, um an einem Projekt mitzuwirken, das aus dem Angebot der pädagogischen Arbeit der Malteser Werke heraus entstehen konnte. Seit etwa 2004 werden hier neben vielen anderen Freizeitmöglichkeiten Malkurse für Kinder, die Spaß am Malen haben, angeboten, aber auch um die künstlerisch Begabten unter ihnen besonders zu fördern.

  Colours of Life

>>> zu Bildgalerie

 
 

Natalia Dück hat das Projekt, das viel Zuspruch fand, mit großem persönlichem Einsatz vorbereitet und begleitet. Die etwa 20 Jungen und Mädchen wurden von ihr nicht nur in verschiedene Techniken eingeführt, lernten mit dem Bleistift, Buntstift und Pastellstift umzugehen oder an der Staffelei großformatige Acrylbilder zu malen, sondern auch, dass das leidige Saubermachen der Pinsel, das Wegräumen von Material und Werkzeug, genauso dazugehören.
Als Teil des Projekts malten die Kinder während eines Besuchs im Clemens-Sels-Museum Bilder des Künstlers Wilhelm Schmurr nach. Am 20. Februar 2010 fand anschließend eine Kunstausstellung statt, die auf großes Interesse bei den Angehörigen stieß.

 
  >>> nach oben      
         

 
     
  Tanzshow „World Style"

Am 13.12.08 wurde das Musical „World Style“ im Malteser Kinder- und Jugendzentrum mit sehr großem Beifall vom Publikum aufgeführt.
Das Projekt richtete sich in zwei Schritten zunächst an Kinder und dann an Jugendliche. Jede Gruppe entwickelte eine eigene Tanzperformance, die sie auf der Bühne zu Aufführung brachte.

   
  >>> nach oben      
         

 
         
  Hip-Hop Musical „Dance City"

So hat alles angefangen. Entstanden ist „Dance City“ durch eine Gruppe tanz- und musicalinteressierter Kindern und Jugendlichen, die sich 2007 aus einem Tanzprojekt in unserem Treff heraus zusammengefunden haben. Das Musical hatte am 1.9.2007 am „Tag der offenen Tür“ seine Premiere.

Heute ist das Tanzangebot aus dem Kinder- und Jugendzentrum nicht mehr wegzudenken.

 

  Hip-Hop Musical „Dance City“

>>> zu Bildgalerie

 
  >>> nach oben          
 
 
 
Spenden
 
ecke
Wir bei

facebook
ecke